Angewandte Kinesiologie

Angewandte Kinesiologie

Auf Wunsch ist es mir möglich, beispielsweise homöopathische Mittel, Schüßlersalze oder Nahrungsergänzungsmittel kinesiologisch auszutesten.

Was ist Angewandte Kinesiologie?

Der Name geht zurück auf das griechische Wort für Bewegung. In der Medizin steht “Kinesiologie” für Bewegungslehre und Untersuchung der Muskeln. “Angewandte Kinesiologie” meint hier eine noch recht junge Methodik, die sich die körpereigene Feedbackschleife zunutze macht. Dieses Rückmeldesystem ist sehr einfach und präzise. Entdeckt wurde es vom amerikanischen Chiropraktiker Dr. George Goodheart.

Er beobachtete, dass sich physische und psychische Vorgänge im Menschen auch im Funktionszustand seiner Muskeln wiederspiegeln. Daraufhin entwickelte er 1964 ein einfaches Testverfahren, das diese Muskelfunktion ohne Zuhilfenahme von Apparaten erfasst: den Muskeltest.

Dabei wird die getestete Person aufgefordert, den zum Testen benutzten Körperteil (meist ein Arm oder ein Bein) gegen den Druck der testenden Person an seinem Platz zu halten.

Die angewandte Kinesiologie geht von der Annahme aus, dass der menschliche Organismus selbst am besten “weiß”, was im guttut, was ihm hilft, was ihm fehlt.

 

aus der DGAK (Website: Deutsche Gesellschaft für angewandte Kinesiologie)